Horns Erben – Greetings From Old Me

Nach längerer Konzertpause gibt es in Horns Erben am 8.12.21 endlich wieder ein Konzert mit BRADBURY POP, der Band um den Songwriter und Sänger Peter A. Bauer und dem Gitarristen Kay Krause. Diesmal gibt es als Groove-Section das Duo Richard Holzapfel und Raphael Seidel, die im Horns bereits mit ihren Bands FAQUELAGE und STILL IN THE WOODS auftraten und ein Garant sind für eine kräftige Breitseite jazzeigen Pop.

Das Projekt, das sich nach Ray Bradbury, dem amerikanischen Short-Story-Genie benannt hat, wurde vom Bandleader Peter A. Bauer 2012 ins Leben gerufen und hat sich Indie-Pop im konsequenten Sinne auf die Fahne geschrieben – möglichst unabhängig von der Musikindustrie Popmusik zelebrieren. Die Texte wechseln zwischen hintersinnigem Deutsch und der hookline dienenden Englisch. Als Kind der 80er Jahre und bekennender Fan englischer Synthiepopmusik a la Ultravox, Human League oder Soft Cell schreibt Peter A. Bauer Songs mit eingängigen Melodien und Texten über die Liebe. In den 90er Jahren war er Mitglied und Songwriter für Bands wie UNICYCLEMAN oder KORUS HADES. Der damaligen doppelten Ironie und Wortdreherei ist nun eine Songlyrik gewichen, die das ganze bunte persönliche Leben, die Sorge um die Zukunft der eigenen Kinder, aber auch das Nachdenken über das Sterben zulässt. ,Du bist mein Ende’ heisst ein Song und meint den Beginn von echter Liebe, ,Macht mehr Babies’ ist ein zynischer Kommentar zu jeder menschenverachtenden Idee, ,Protect your mother’ eine britpop-ige Hymne an die Elterngeneration. Um die Wurzeln der Musik von BRADBURY POP transparent zu machen, gibt es ein paar Coverversionen von Echo & the Bunnymen, Robert Palmer und Heaven 17 – als Grüße vom alten Ich.

Richard Holzapfel – drums, Percussion
Raphael Seidel – E-Bass
Kay Krause – Gitarre, voc
Peter A. Bauer – voc, keyboard, Percussion

www.bradbury-pop.de

Tickets VVK 8/10 € Ak 10/12 €